Miniklopse

Miniklopse aus Rindergehacktem

 

Dieses Rezept steht hier, weil ich mit dem Voruteil aufräumen möchte, dass Klopse aus Rindergehacktem nicht schmecken, weil sie zu trocken sind. 

Seit Ewigkeiten hatte ich Gelenkprobleme. Nichts half. Nahrungsergänzungsmittel auch nicht und die waren dazu auch noch echt teuer. Schließlich öffnete ein Gespräch mit meiner Mutter mir die Augen, als sie mir berichtete, dass sie sich pudelwohl fühlt und keinerlei Schmerzen in ihren Gelenken habe, seit sie kein Schweinefleich mehr isst. Fleisch habe ich sowieso nur zwei mal im Jahr gegessen (eine Ente zu Weihnachten und Hammel zu Ostern) und als ich das hörte ließ ich die Wurst auch noch weg. Seitdem fühle ich mich rundum wohl. Meine Gelenkschmerzen sind vergessen.

Glauben Sie mir, es gibt gute Alternativen, so z. B. die Miniklopse aus Rindergehacktem.

 

Zutaten

300 g Rindergehacktes

Zwei Scheiben Weiß- bzw. Roggenbrot (Beim Roggenbrot den Raft abschneiden, da er zu hat ist und sonst im Teig nur Klumpen bildet.)

drei Eier

zwei bis drei Zwiebeln je nach Größe

eine Knoblauchzehe

Pfeffer und Salz

Gewürzte ja nach Geschmack

 

Brot in Wasser einweichen. Inzwischen Rindergehacktes in eine ausreichend große Schüssel geben. Die Eier zufügen. Zwiebeln schälen, klein würfeln und gleichfalls zum Fleisch geben. Knoblauchzehe schälen und pressen. Pfeffer und Salz zugeben. Vorsicht mit dem Salz. Fleischteig darf nur wenig salzig schmecken, da dieser beim Braten Flüssigkeit verliert und die gebratenen Klopse versalzen schmecken, wenn sie fertig gebraten sind. Würzen kann man noch mit Majoran, Thymian, Kümmel oder einer Würzmischung für Gehacktes. Dann die Brotscheiben aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und gleichfalls in die Schüssel geben. Nun den Teig gut durchkneten und alle Zutaten gründlich miteinander vermengen.

Dann Öl oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, mit einem Teelöffel kleine Teistücke aus dem Teig lösen und flache kleine Klopse formen. Diese bei Stufe 2 bzw. 2,5 auf dem E-Herd ansonsten auf kleiner Pfanne braun und knusprig braten und warm zu Kartoffeln und Gemüse (Karotten, Erbsen, Mischgemüse, Spargel) geben. Schmeckt lecker, versprochen.

 

 

 


nPage.de-Seiten: Nick's verrückte 3D World | www.manfredausstuttgart.npage.de